Home Medien Über uns Training Intern

Schwimmer zu Fuß unterwegs

25. Juli 2016 - verfasst von Stephan

500 Meter schwimmen und 5 Kilometer laufen oder 300 Meter schwimmen und 3 Kilometer laufen: Eine der beiden Distanzen konnte beim Mannheimer „Swim and Run“ zurückgelegt werden. Mittlerweile ist es zur Tradition geworden, dass auch wir Schwimmer kurz vor den Sommerferien in Mannheim im Stöllenwörthweiher starten.

gruppenbild-swim-and-run

Am Vormittag des 24. Juli traten acht Nunis die kurze Reise nach Mannheim an. Zunächst stand das Aufwärmen auf dem Programm, was je nach Athlet intensiv mit kurzen Sprinteinheiten und Umschwimmen des Sees oder gemütlich durch leichtes Dehnen angegangen wurde. Eine Besonderheit bei der als Einzelsportart konzipierten Veranstaltung ist die sogenannte Mannschaftswertung. Dabei werden die Zeiten von vier Startern der längeren Distanz addiert. Nachdem wir als Mannschaft im letzten Jahr das Podium um wenige Sekunden verpassten, war die Marschrute für dieses Jahr klar: Platz 3.

Zunächst fiel der Startschuss für die längere Distanz und Leon, Marcello, Stephan und Frank machten sich auf die 500 Meter lange Schwimmstrecke. Als erster der Nunis beendete Stephan das Schwimmen und schlüpfte in die Laufschuhe, um die 5 Laufkilometer zu absolvieren. Einige Sekunden später war auch für Marcello, Leon und Frank das Schwimmen „gelaufen“. Anschließend zeigte Oldstar Frank was läuferisch in ihm steckt und brachte schnell eine Lücke zwischen sich und Leon und Marcello. Entsprechend erreichten Stephan (29:48 Minuten), Frank (32:50), Leon (35:13) und Marcello (36:31) in dieser Reihenfolge das Ziel. Ob das selbstgesteckte Ziel, als Mannschaft auf das Podest zu gelangen, erreicht war, war zu diesem Zeitpunkt noch unklar.

andrea-swim-and-run

Anschließend starteten Eileen, Jessica, Nadine und Andrea über die kürzere Distanz. Nach guten Schwimmzeiten folgten mittelmäßige Wechsel in die Laufschuhe, wobei die ein oder andere Sportlerin eine kurze Sitzpause benötigte, um den Puls zu beruhigen und die Schuhe anzuziehen. Schließlich erreichten Nadine (26:41), Eileen (27:42), Jessica (28:00) und Andrea (29:20) am Ende der Kräfte das ersehnte Ziel.

Nach ausgiebiger Erholung und einem erholsamen Sprung in den Stöllenwörthweiher warteten wir gespannt auf die Siegerehrung und die Verkündung der Ergebnisse. Der Jubel war groß, als wir erfuhren, dass Leon, Marcello, Stephan und Frank als Mannschaft den zweiten Platz erreicht hatten.

mannschaftsbild-swim-and-run

Letztendlich haben wir Schwimmer einmal mehr bewiesen, dass wir nicht nur im Wasser sportliche Leistungen erbringen können.

Hier geht’s zu den Bildern.


Kommentare

Schwimmer zu Fuß unterwegs – SG Nußloch Schwimmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *